KEM-Jugend 2016/17

Kreiseinzelmeisterschaft Sömmerda Jugend 2016

Am Samstag, den 01.10., wurden in Sömmerda die Kreismeisterschaften der Jugend ausgetragen. Trotz einiger Absagen fanden immerhin 32 Kinder den Weg ins Vereinsheim des ESV Lok Sömmerda, um sich in 5 Runden mit der Konkurrenz zu messen. Als Schiedsrichter fungierten Wolfgang Gerard, Martin Kühn und Michael Kalisch, zudem war Roland Töpfer für die Technik  zuständig.

Mit 13 Teilnehmern stellte die U10 männlich die größte Gruppe dar. Hier wurde mit besonderem Interesse beobachtet, wie sich Neuzugang Adrian Niederdorfer schlagen würde, hatte er doch in seiner alten Heimat schon einige Turniere gespielt. Tatsächlich konnte er seine ersten beiden Partien souverän gewinnen, ehe es zum Favoritenduell mit Dominik Lange kam. In einer abwechslungsreichen Partie zeigte Adrian am Ende die stärkeren Nerven, womit der Weg zum Kreismeistertitel frei war, denn auch die letzten beiden Partien entschied er für sich. Ebenso konnte Dominik noch zweimal gewinnen und sich Platz 2 mit 4 Punkten sichern. Eine kleine Überraschung war die starke Leistung von Tom Roque, der sich nur einen halben Punkt dahinter auf Platz 3 einordnete.

Die Mädchen der U10 und U12 spielten ein gemeinsames Turnier. Mit 4 Punkten setzte sich am Ende zum wiederholten Male Amaris Bachert an die Spitze des Feldes und wurde verdient Kreismeisterin in der U12, auch wenn sie diesmal zwei Unentschieden abgeben musste. Dahinter folgte mit 3 Punkten Marie Hebestreit, die damit beste Spielerin aus der U10 und somit ebenfalls Kreismeisterin wurde. Die Gleiche Punktzahl erreichte Laura Schmidt, was ihr den zweiten Platz in der U12 vor Sophia Töpfer auf Platz 3 einbrachte. In der U10 wurde Xenia-Patricia Möller Vizemeisterin, gefolgt von Lilly Möhrstedt.

In der U12 männlich konnte sich Jonas Brüheim ungefährdet durchsetzen und sich somit über einen weiteren Kreismeistertitel freuen. Wie im Vorjahr waren seine schärfsten Konkurrenten Konrad Marr und Ramon Herrling. Allerdings tauschten sie in diesem Jahr die Plätze, so wurde Konrad Zweiter und Ramon Dritter. Die U14 männlich spielte gemeinsam mit der U12. Keine Blöße gab sich in diesem Turnier Tim Wiesemann, denn er gewann alle 5 Partien und wurde wie im Vorjahr Kreismeister. Damit verwies er Xaver-Pascal Möller und Robin Schmidt auf die Plätze 2 und 3.

Das einzige Mädchen in der Altersklasse U14, Cora Kasperczyk, spielte bei den Jungs und Mädchen der U16 mit. Obwohl sie den Kreismeistertitel quasi schon sicher hatte, holte sie hier bemerkenswerte 4 Punkte. Gleiches gilt für Jana Opherden, die in der Altersklasse U16 an den Start ging. Bei den Jungs konnte sich zum ersten Mal Jakob Weber mit einer soliden Leistung durchsetzen. Auch er holte 4  Punkte. Dahinter folgten Philipp Seyler und Friedrich Starroske.

Berichterstatter: Michael Kalisch/Jugendwart