34.Erfurter Jugendopen 2018

Die letzte Runde war für unsere Löwen noch einmal sehr erfolgreich, denn 4 Siege und eine Niederlage war das Ergebnis. Marie Hebestreit erkämpft sich 5 Punkte und verbessert sich um 34 Plätze und landet auf einen hervorragenden 12. Platz von 90 Teilnehmern, gefolgt von Mads Aweh mit einer Verbesserung um 30 Plätze, auch Tim Wiesemann verbesserte sich um 24 Plätze, Jonas Brüheim um 7 und Amaris verfehlte ihren Startplatz um 6 Plätze. Insgesamt eine tolle Leistung unserer Teilnehmer in der Mannschaftswertung belegte unser Team den 17.Platz.

Turnierseite Jugendopen

Eine überzeugende Leistung von Tim Wiesemann und Marie Hebestreit, beide holten 2 volle Punkte und somit führt Marie mit 4 Punkten aus 6. Gleich 2 Gewinnpartien hatte Mads auf dem Brett leider verpatzte er diese im Endspiel. Jonas und Amaris legten gleich 2 Eier, eigentlich war noch Zeit bis Ostern aber sie wollten das Fest bereits jetzt feiern. Schade eigentlich denn die Vorbereitung auf die Partien war optimal, nur Amaris hielt sich erneut nicht an die Zugfolge. Alle 5 Spieler haben zur letzten Runde lösbare Aufgaben und könnten somit das Punktekonto weiter verbessern.

Jonas holt in einer sehr guten Partie seinen ersten Punkt! Amaris erkämpft sich ein Remis im London-System. Mads verliert im Evens-Gambit trotz sehr guter Vorbereitung da zum wiederholtem Male viel zu schnell gespielt wurde-in 5 Minuten über 20 Züge und Verluststellung. Marie wird einzügig Matt gesetzt da auch sie nicht auf die Zugfolge des Gegners geachtet hat. Nun steht noch eine Doppelrunde am Samstag auf dem Programm und es sind einige interessante Begegnungen, Tim muss sich mit Natalie Kohl aus Meuselwitz auseinander setzen, Jonas hat Karl Pixa aus Dresden und Jonas führt die weißen Steine, im B-Turnier hat Amaris Lina Links vom Turm Erfurt als Gegnerin und somit sicherlich auch eine lösbara Aufgabe, Marie und auch Mads haben bei einer hohen Konzentration gute Möglichkeiten um das Punktekonto weiter aufzubessern und somit auch den Anschluß an das Vorderfeld wieder herzustellen.

Die erste Doppelrunde verlief für unsere Teilnehmer im B-Turnier sehr erfolgreich, mit 2 Punkten aus 3 gespielten Partien haben sich alle 3 auf aussichtsreiche Positionen in die vordere Gruppe hineingespielt. Eine tolle Leistung von unserem Mads, ein 16.Platz von 90 Teilnehmern. Unsere beiden Spieler in der A-Gruppe finden leider noch nicht ins Turnier, zu viele Fehler im Endspiel führen letztendlich zum Verlust der Partie. In Runde 4 am heutigen Tag wird es erneut schwer für Jonas denn die Gegnerin ist Greta Diederich, Tim ist heute auf spielfrei, in der B-Gruppe wird ein spannender Kampf für alle 3 Teilnehmer erwartet denn alle Gegner haben eine DWZ von fast 1200, aber in diesen AK spielt diese Einschätzung größtenteils eine untergeordnete Rolle.   

Mads Aweh holt den 1. Punkt gegen einen deutlich stärkeren Spieler von Empor Erfurt. Tim und Jonas im A-Turnier kamen mit der Eröffnung gut ins Spiel, leider unterliefen beiden im Mittelspiel einige Ungenauigkeiten und diese wurden vom Gegner erwartungsgemäß bestraft. Marie spielte das London-System sehr gut, verpaßte aber im richtigen Moment einen Figurentausch was eine gute Ausgangsposition zum Endspiel gebracht hätte, ein ähnlicher Verlauf war bei Amaris zu sehen und hatte bereits eine Gewinnstellung auf dem Brett, leider ließ die Konzentration plötzlich nach und ein katastrophaler Fehlgriff führte auch hier zum Verlust der Partie. Jonas hatte einen Franzosen (Abtauschvariante) auf dem Brett und hatte eine recht gute Stellung erreicht, aber auch Jonas hatte durch eine Unachtsamkeit im Endspiel eine Leichtfigur verloren und in Folge die Partie.

2. Weimar - Jugendschnellschachturnier

Erste Bewährungsprobe in Vorbereitung auf die Saison 2018/19. Mit insgesamt 35 Teilnehmern beim 2. Weimar-Jugendschnellschachturnier war eine recht gute Beteiligung vorhanden. Mit 2 ersten Plätzen konnten auch unsere Sömmerdaer Löwen überzeugen, denn Amaris siegt in der U12w und Mads siegt in der U7 Wertung und belegte in der U8 den 3. Platz. Insgesamt ein gut organisiertes und harmonisches Turnier.