Kreisschnellschach 2018

Nestor Alfred Vogel siegt bei der Kreiseinzelmeisterschaft im Schnellschach

Das letzte Osterferienwochenende und das Superwetter sorgten wohl dafür, dass nur sechs Teilnehmer sich zur Kreiseinzelmeisterschaft im Schnellschach einfanden. Bereits nach zwei Runden lag Alfred Vogel allein in Führung. Seine Niederlage in Runde drei gegen Bernhard Glaser machte es aber wieder spannend und nach vier Runden gab es immer noch vier Anwärter auf Rang eins. Die Schlussrunde schuf aber klare Verhältnisse. Der 81-jährige Alfred Vogel bewies mit seinem manchmal auch riskanten Angriffsstil, dass damit bei schnellen Partien seine meist wesentlich jüngeren Konkurrenten oft überfordert sind, und siegte mit einem halben Punkt Vorsprung vor Bernhard Glaser. Roland Töpfer im Gleichschritt mit Letzterem blieb in der letzten Runde an Helmut Loose hängen, sicherte sich aber noch den alleinigen dritten Rang.

 1. Alfred Vogel              ESV Lok Sömmerda   4,0 7,50

 2. Bernhard Glaser         ESV Lok Sömmerda   3,5 8,25

 3. Roland Töpfer            ESV Lok Sömmerda   2,5 4,75

 4. Helmut Loose            ESV Lok Sömmerda    2,0 4,50

 5. Ralf Volland              SSV Vimaria Weimar  2,0 4,50

 6. Xaver-Pascal Möller ESV Lok Sömmerda     1,0 2,00

 Bericht: W.Gerard